Myanmar

Myanmar
Myanmar

Myanmar Reisen mit Mocca Travels

Myanmar ist eines der versteckten Juwelen Südostasiens. Das kann auch daran liegen, dass das Land erst seit ein paar Jahren für Besucher aus aller Welt geöffnet ist. Seitdem schafft es das ehemalige Burma immer wieder auf die Listen der beliebtesten Reiseländer für Kulturreisende – dank seiner urigen Atmosphäre, der Warmherzigkeit seiner Bevölkerung und der Vielzahl an beeindruckenden Monumenten. Bisher wurde nur die antike Stadt Pyu von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt, viele weitere wie Bagan werden aber in Erwägung gezogen und sind ein Muss auf Myanmar Reisen für Kulturliebhaber.

Essen & Trinken

Die Küche Myanmars hat heute ihren eigenen Geschmack und sehr distinkte Aromen, aber sehr lange wurde sie durch die kulinarischen Traditionen seiner berühmten Nachbarn Indien, China und Thailand überschattet. Gleichzeitig haben diese Kochtraditionen die burmesische Küche beeinflusst – zusammen mit den unterschiedlichen Küchen der vielen Völker des Landes, die die Küche Myanmars ebenfalls mitgestaltet haben. „Mohinga“ ist praktisch das Nationalgericht und besteht aus einer Fischsuppe mit Nudeln oder Reis. Gewürze, wie Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Gelbwurz werden reichlich verwendet. Köstliche Obstsorten, wie Mangos, Avocados und Kokosnüsse gehören zudem genauso zu einer Mahlzeit wie das beliebteste Getränk der Burmesen, der Tee. Wie in Indien wird er auch hier meist mit viel Milch und Zucker gekocht.

Feste

Die Burmesen sind ein frommes, lebensbejahendes Volk und feiern das ganze Jahr über viele kleine und große Feste. Das Thingyan genannte Wasserfest ist das größte und wichtigste Fest in Myanmar, mit dem die Burmesen im April den Beginn des neuen Jahres feiern. Mit Wasserpistolen und Eimern ziehen sie durch die Stadt und sorgen dafür, dass niemand trocken bleibt. Zu Ehren Buddhas feiert man im Herbst auf dem Inle-See das farbenfrohe Fest Phaung daw U. Hierbei werden Buddhastatuen auf einer geschmückten Barke über den See gefahren. Diese Feste machen Myanmar genauso liebenswürdig und einzigartig wie die größtenteils unberührten Naturlandschaften, die beeindruckenden Tempel sowie die Monumente und Menschen mit ihren ursprünglichen Lebensweisen.

Beste Reisezeit für Myanmar Reisen

Die besten Monate für Ihre Myanmar Reise sind Januar bis März sowie zwischen Oktober bis Dezember, da es in diesen Monaten in der Regel keinen Niederschlag gibt. Das Klima ist dann vergleichbar mit dem europäischen Hochsommer und für einen erholsamen Strandurlaub bestens geeignet. In den Sommermonaten zwischen April und Juni können die Temperaturen in einigen Orten (z.B. in Bagan) auf 45 Grad steigen. Während des Monsuns regnet es naturgemäß viel, wie etwa in der Region um den Inle-See.

Passende Reiseideen

1/6