Bhutan, Indien

Königreiche im Himalaja: Sikkim und Bhutan

Individualreise / Kultur, Natur & Strand / 15 Tage / Ab 2.990 Euro / Komplett individuell anpassbar

Darjeeling title

Reiseübersicht

Von den schneebedeckten Gipfeln des Himalaja und einer Landschaft gespickt mit buddhistischen Klöstern bis hin zu ausgedehnten Teeplantagen und einer Fahrt mit der historischen Bergbahn – nur wenige Regionen Asiens sind so verschont vom Massentourismus wie diese. Tauchen Sie in das Land des Donnerdrachens ein und erleben Sie auf Ihren Reisen nach Bhutan, warum hier das Bruttonationalglück wichtiger ist als Bruttonationalprodukt.

Lassen Sie sich von dieser beispielhaften Route inspirieren und anschließend Ihre eigene Reise von uns zusammenstellen, natürlich mit handverlesenen Unterkünften, privaten Fahrern und ortskundigen Reiseführern. Die beste Reisezeit wäre um ein Klosterfest herum, die meisten Feste finden im Frühling und im Herbst statt.

 

Highlights der Reise

Delhi – Gangtok – Pelling – Darjeeling – Kalimpong – Phuntsoling – Thimpu – Punakha – Paro – Delhi

 

  • Schneebedeckte Gipfel der Achttausender
  • Der Weg des berühmten Darjeeling Tees – vom Blatt bis zur Tasse
  • Verlassene Pfade in Indiens geheimnisvollem Nordosten im Schatten der Himalaja
  • Die beeindruckenden Klosterfestungen von Bhutan
  • Weite Wiesen, Berg- und Flusslandschaften in den Königreichen Sikkim und Bhutan

Reiseverlauf

Gangtok / Tage 1 und 2


Im Schatten der Achttausender

Zunächst fliegen Sie nach Bagdogra. Vom Flugzeug aus bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Schönheit der Bergwelt, die Sie erwartet. Von Bagdogra fahren wir Sie mit dem Auto nach Gangtok. Als wichtiges Handelszentrum zwischen Indien und Tibet hat sich Gangtok zur größten Stadt des kleinen Bundesstaats Sikkim entwickelt. Das buddhistische Erbe spiegelt sich in den vielen Klöstern wider, die sich in der Region angesiedelt haben. Die zentrale Geschäftsstraße ist die Mahatma Gandhi Road. Hier finden Sie Banken, die Tourismusinformation und viele kleine Geschäfte. Ein schöner Spaziergang führt hinauf auf die „Ridge“, also auf den Grat oberhalb der Stadt, von dem aus man die Stadt vollständig überblicken kann. Bei klarem Himmel bietet sich ein großartiger Ausblick. Am westlichen Horizont erhebt sich das gewaltige Massiv des Kangchendzönga, der mit einer Höhe von 8568 Metern der am östlichsten gelegene Achttausender ist und auf der Grenze zwischen Indien und dem Nachbarland Nepal liegt.


Pelling / Tage 3 und 4


Sikkims Westen

Am Morgen fahren Sie durch die bergige Landschaft von Gangtok nach Pelling. Zwar hat der kleine Ort selbst nicht viel zu bieten, aber die Ausblicke auf schneebedeckte Gipfel und unberührte Wälder machen Pelling zu einer wunderschönen Zwischenstation auf Ihrer Reise und zur idealen Basis für Wanderer und Naturbegeisterte.


Darjeeling / Tage 5 und 6


Das Paradies für Genießer

Nach einer interessanten Fahrt durch die schöne Berglandschaft erreichen Sie Ihr Ziel. Darjeeling ist in aller Munde – und dies nicht nur wegen des hervorragenden Tees. Der mächtige Kangchendzönga, dritthöchster Berg der Welt, dominiert die schöne Region rund um die historische Stadt, die schon die Briten als Rückzugsort nutzten. Seither ist die von sattgrünen Teeplantagen umgebene Stadt eine der Hauptattraktionen in Westbengalen. Hier besichtigen Sie Gebäude aus der Kolonialzeit, buddhistische Klöster und weltberühmte Teemanufakturen. Eine Fahrt mit dem alten Zug der Darjeeling Himalayan Railway und ausgedehnte Spaziergänge durch endlose Teeplantagen sind die Highlights dieses Aufenthalts.


Kalimpong / Tag 7


Eine Stadt zwischen Tropen- und Bergwelten

Eine kurze Fahrt bringt Sie nach Kalimpong, einer Kleinstadt zwischen Tropen- und Bergwelten. Über Jahrhunderte wurde Kalimpong von der südlichen Kultur Bengals, der buddhistischen Lebensweise Sikkims und dem Kolonialstil der Briten beeinflusst. Somit ist Kalimpong ein Schmelztiegel der Kulturen, obwohl heute die bengalische Kultur die Stadt prägt.


Phuentsholing / Tag 8


Die Grenzstadt zwischen Indien und Bhutan

Phuentsholing ist die lebendige Grenzstadt zwischen Indien und Bhutan. Der rege Handel und der laute Verkehr machen Phuentsholing zwar etwas chaotisch, aber bald gewinnt man eine Durchsicht, wie die Stadt funktioniert und nach den Einreiseformalitäten kann man sich auf die Ruhe in Bhutan freuen.


Thimpu / Tage 9 und 10


Die Hauptstadt mit Herz

Die Hauptstadt des Königreichs ist das wichtigste Handels-, Religions- und Regierungszentrum des Landes. Das Nebeneinander von antiker Tradition und Moderne macht Thimphu zum idealen Ort für Besucher, die in den zeitgenössischen Lebensstil Bhutans eintauchen möchten. Thimphu ist die modernste Stadt in Bhutan mit einer Fülle von Restaurants, Internetcafés, Nachtclubs und Einkaufszentren. Es behält jedoch immer noch seine kulturelle Identität und Werte im Zeichen der Modernisierung. Thimphu ist eine der wenigen Städte in Bhutan, die mit Geldautomaten ausgestattet ist und ein guter Ort ist, um Geld abzuheben. Eines der merkwürdigsten Merkmale von Thimphu ist, dass es die einzige Hauptstadt der Welt ist, die keine Ampeln verwendet. Stattdessen gibt es an einigen großen Kreuzungen Polizisten, die in aufwendig dekorierten Kabinen (kleinen Pavillons) stehen und den Verkehr mit übertriebenen Handbewegungen lenken. Es gibt mehrere Sehenswürdigkeiten in Thimphu, wie das National Post Office, den Clock Tower Square, das Motithang Takin Preserve, die Klöster Tango und Chari, Buddha Dordenma, National Memorial Chorten, den hundertjährigen Bauernmarkt und Semtokha Dzong. 


Punakha / Tage 11 und 12


Die beeindruckende Klosterfestung von Punakha

Punakha Dzongkhag ist untrennbar mit bedeutsamen Ereignissen in der bhutanischen Geschichte verbunden. Von 1637 bis 1907 diente es als Hauptstadt des Landes. 1953 wurde hier die erste Nationalversammlung abgehalten. Punakha Dzong ist nicht nur der zweitälteste und zweitgrößte Dzong, sondern auch eine der majestätischsten Strukturen des Landes.

Punakha Dzong wurde am Zusammenfluss zweier großer Flüsse in Bhutan, Pho Chhu und Mo Chhu, erbaut, die in diesem Tal zusammenlaufen. Die Klosterfestung ist nicht nur für ihre strukturelle Schönheit bekannt, sondern enthält auch die erhaltenen Überreste von Zhabdrung Ngawang Namgyal, den Vereiniger von Bhutan sowie ein heiliges Relikt.


Paro / Tage 13 und 14


Das Tor zum letzten Himalaja-Königreich

Das Paro-Tal erstreckt sich vom Zusammenfluss des Paro Chhu und der Wang Chhu-Flüsse bei Chuzom bis hin zum Berg Jomolhari an der tibetischen Grenze im Norden. Diese malerische Region ist eines der breitesten Täler des Königreichs und ist mit fruchtbaren Reisfeldern bedeckt und hat einen schönen, kristallklaren Fluss, der sich durch das Tal schlängelt.

Die natürliche Schönheit betonen die eleganten, traditionellen Häuser, die das Tal und die umliegenden Hügel umgeben. In der Gegend gibt es über 155 Tempel und Klöster, von denen einige bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen. Der erste und einzige internationale Flughafen des Landes befindet sich ebenfalls in der Region.

Bei Paro befindet sich eines der Wahrzeichen von Bhutan, das Taktsang-Kloster, als Tigernest bekannt. Dieser beeindruckende Tempel wurde auf einer steilen Klippe über Eichenwäldern und Rhododendren errichtet. Das Nationalmuseum Ta Dzong befindet sich ebenfalls in Paro. Ein uralter Wachturm, der Hunderte von alten bhutanischen Artefakten und Kunstwerken zeigt, darunter traditionelle Kostüme, Rüstungen, Waffen und handgefertigte Geräte für den Alltag. Die Sammlung des Nationalmuseums enthält eine Momentaufnahme der reichen kulturellen Traditionen des Landes. Ein weiterer sehenswerter Ort in Paro ist Drugyel Dzong oder Die Festung des siegreichen Bhutaners. Es wurde 1646 von Zhabdrung Ngawang Namgyal errichtet, um an seinen Sieg über die Plünderung tibetischer Armeen zu erinnern. Die Festung wurde 1951 durch einen Brand zerstört, aber die Ruinen sind immer noch ein beeindruckender und imposanter Anblick.


Reiseroute

Preis pro Person

ab 2.990,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Alle Übernachtungen
  • Ansprechpartner auf deutsch
  • Alle Inlandsflüge
  • Alle Eintrittsgelder
  • Komfortabler Wagen
  • Reiseführer
  • Frühstück
  • Ortskundiger Fahrer
  • Unternehmungen

Reise unverbindlich anfragen

Jede Reise anpassbar!

Jede unserer Reisen lässt sich ganz individuell an Ihre Wünsche und Daten anpassen. Melden Sie sich einfach bei uns, um Ihre private Individualreise zu planen.

Erhalten Sie einen gratis Reiseplan



Wie können wir Sie erreichen?

  • Ihre Angaben sind für Sie völlig unverbindlich. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.
  • Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, oder in irgendeiner Form, außer der Kontaktaufnahme mit Ihnen, weiterverwenden.

    Passende Reisen

    1/3