Indien

Tempel & Bergwelten Ostindiens

Individualreise / Kultur & Natur / 18 Tage / Ab 2.990 Euro

ostindien-reise

Reiseübersicht

Sie möchten den Osten Indiens und die Bergwelten um Darjeeling und Sikkim intensiv entdecken? Von den schneebedeckten Gipfeln des Himalaja über eine Landschaft gespickt mit buddhistischen Klöstern bis hin zu ausgedehnten Teeplantagen oder einer Fahrt mit der historischen Bergbahn – erkunden Sie die Schätze Ostindiens auf einer unserer individuellen Entdeckerreisen. Mit dieser Route lassen sich die legendären Städte Delhi, Varanasi und Kalkutta ideal verbinden.

Lassen Sie sich von dieser beispielhaften Route inspirieren und anschließend Ihre eigene Reise von uns zusammenstellen. Die beste Zeit für diese Rundreise durch Ostindien: Oktober – April

Highlights der Reise

  • Menschen beobachten in Delhis größter Moschee, der Jama Masjid
  • In Varanasi, einer der ältesten Städte der Welt, tiefe Spiritualität erfahren
  • Den Weg des berühmten Darjeeling Tees vom Blatt bis zur Tasse verfolgen
  • In Indiens geheimnisvollem Nordosten auf verlassenen Pfaden wandern

Reiseverlauf

Delhi / Tag 1 & Tag 2


Von Indiens verrückter Hauptstadt...

delhi-indien

Keine andere indische Stadt verbindet die bizarren Gegensätze und die Geschichte des Subkontinents so wie Delhi. Basare, Monumente und Ruinen aus der Zeit der Moguln, Prachtboulevards und viktorianischer Prunk der Briten und die modernen Bauwerke des „New India“ neben einer immer weiter wachsenden Bevölkerung machen diesen Schmelztiegel so interessant, wie er ist. Delhi ist anstrengend und hektisch aber wer Indiens Wesen verstehen will, kommt an der indischen Hauptstadt nicht vorbei. Delhi ist auch eine zweigeteilte Stadt: New Delhi mit seinem Regierungsbezirk, ruhigen Wohngebieten und modernen Einkaufsmeilen einerseits, und Old Delhi andererseits, auf dessen Märkten seit Jahrhunderten Waren aller Art gehandelt werden – von Gewürzen über Goldschmuck bis hinzu edlen Stoffen. Kein Zweifel, die Sehenswürdigkeiten Delhis, wie das Qutab Minar, das Humayun-Mausoleum oder die Jama Moschee sollte man nicht verpassen; das besondere Geheimnis der Stadt liegt jedoch in den Überraschungen des Alltags.


Varanasi / Tag 3 & Tag 4


...zum Zentrum des Hinduismus

varanasi

Varanasi, das früher Benares hieß, ist eine der ältesten Städte der Welt und das spirituelle Herz Indiens – aber auch einer der farbenfrohsten, chaotischsten und eigentümlichsten Orte, die man auf der Welt bereisen kann. Gelegen am Ufer des für Hindus heiligen Ganges, zieht Varanasi seit Jahrhunderten Pilger und Besucher aus aller Welt an. Sie verleihen dieser Stadt bis heute ihren einzigartigen mystischen Charakter. An den Uferbefestigungen, den Ghats, finden einige der intimsten Rituale des Lebens in aller Öffentlichkeit statt, vom innigen Gebet über das seelenreinigende Bad im Ganges bis zur Kremation der Verstorbenen. Für gläubige Hindus gilt Varanasi als der verheißungsvollste Ort, um aus dem Leben zu treten und sich somit vom Kreislauf von Geburt und Wiedergeburt zu befreien – also Moksha zu erlangen. So anstrengend Varanasi auch sein kann, so inspirierend ist die Wirkung der Eindrücke auf jeden seiner Besucher.


Kolkata / Tag 5 & Tag 6


Die Stadt der Götter

kolkota-ostindien

Sie erreichen Kolkata, die zweitgrößte Stadt Indiens und mit seinen manchmal irritierenden Kontrasten zwischen Arm und Reich, kultiviert und rau, modern und rückwärtsgewandt ein Abbild des ganzen Landes. Das ehemalige Kalkutta, das in der westlichen Welt vor allem mit Armut und der dagegen kämpfenden heiligen Mutter Theresa verbunden wird, war während der Zeit der britischen Kolonialherrschaft die Hauptstadt Indiens. Die Armut ist auch heute noch genauso allgegenwärtig wie das geschichtliche Erbe und die historische Bedeutung, die sich im kulturellen Reichtum und der Architektur der Stadt widerspiegeln. Daher gilt Kolkata auch als kulturelles und intellektuelles Zentrum Indiens, auch weil die Traditionen und der Lebensstil Kolkatas sehr speziell und einzigartig sind. Die Gebäude der kolonialen Ära befinden sich im Verfall und so traurig das sein mag, so atmosphärisch und fotogen ist dieser morbide Zustand. Kolkata steckt voller Leben und lockt jeden Tag mit diversen Veranstaltungen, von religiösen Festen über Konzerte bis zu Theater- oder Filmfestivals. Wichtigste Sehenswürdigkeiten sind das hübsche Victoria Memorial, die Kolkata Gallery, in der eine Reihe toller Exponate zur Kolonialzeit ausgestellt werden, und der Maidan, ein enormer Park, der die Locals an freien Tagen in Scharen anlockt.


Gangtok / Tag 7 & Tag 8


Im Schatten der Achttausender

gangtok

Am Morgen fliegen Sie zunächst von Kolkata nach Bagdogra. Vom Flugzeug aus bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Schönheit der Bergwelt, die Sie erwartet. Von Bagdogra fahren wir Sie mit dem Auto nach Gangtok. Als wichtiges Handelszentrum zwischen Indien und Tibet hat sich Gangtok zur größten Stadt des kleinen Bundesstaats Sikkim entwickelt. Das buddhistische Erbe spiegelt sich in den vielen Klöstern wider, die sich in der Region angesiedelt haben. Die zentrale Geschäftsstraße ist die Mahatma Gandhi Road. Hier finden Sie Banken, die Tourismusinformation und viele kleine Geschäfte. Ein schöner Spaziergang führt hinauf auf die „Ridge“, also auf den Grat oberhalb der Stadt, von dem aus man die Stadt vollständig überblicken kann. Bei klarem Himmel bietet sich ein großartiger Ausblick. Am westlichen Horizont erhebt sich das gewaltige Massiv des Kangchendzönga, der mit einer Höhe von 8568 Metern der am östlichsten gelegene Achttausender ist und auf der Grenze zwischen Indien und dem Nachbarland Nepal liegt.


Pelling / Tag 9 & Tag 10


Sikkims Westen

pelling

Am Morgen fahren Sie durch die bergige Landschaft von Gangtok nach Pelling. Zwar hat der kleine Ort selbst nicht viel zu bieten, aber die Ausblicke auf schneebedeckte Gipfel und unberührte Wälder machen Pelling zu einer wunderschönen Zwischenstation auf Ihrer Reise und zur idealen Basis für Wanderer und Naturbegeisterte.


Darjeeling / Tag 11 & Tag 12


Das Paradies für Genießer

darjeeling

Nach einer kurzen und interessanten Fahrt durch die schöne Berglandschaft erreichen Sie Ihr Ziel. Darjeeling ist in aller Munde – und dies nicht nur wegen des hervorragenden Tees. Der mächtige Kangchendzönga, dritthöchster Berg der Welt, dominiert die schöne Region rund um die historische Stadt, die schon die Briten als Rückzugsort nutzten. Seither ist die von sattgrünen Teeplantagen umgebene Stadt eine der Hauptattraktionen in Westbengalen. Hier besichtigen Sie Gebäude aus der Kolonialzeit, buddhistische Klöster und weltberühmte Teemanufakturen. Eine Fahrt mit dem alten Zug der Darjeeling Himalayan Railway und ausgedehnte Spaziergänge durch endlose Teeplantagen sind die Highlights dieses Aufenthalts.

 


Kolkata / Tag 13


Zurück im urbanen Indien

kolkata

Vorbei an hohen Bergen und schönen Tälern fahren Sie zunächst von Darjeeling nach Bagdogra, von wo aus Sie den Flieger nach Kolkata nehmen. Den restlichen Tag können Sie nutzen, um sich einfach zu entspannen oder Einkäufe zu machen.


Bhubaneswar / Tag 14 & Tag 15


Indiens Tempelstadt

bhubaneswar

Zusammen mit Puri und Konark bildet Bhubaneswar das sogenannte Goldene Dreieck des Ostens. Auch die Tempelstadt Indiens genannt, hat Bhubaneswar eine 3000 Jahre alte Geschichte und ein entsprechend reiches kulturelles Erbe. Dadurch wirkt die Stadt wie ein lebendiges Freilichtmuseum für die mittelalterliche Tempelbaukunst Orissas. Aber auch ihr weltliches Erscheinungsbild, geprägt von weiten Boulevards und ausgedehnten Grüngürteln ist teils überraschend angenehm. Selbstverständlich gibt es aber auch in Bhubaneswar das typisch indische Stadtbild, geprägt von chaotischem Verkehr, umherstreunenden Kühen und dem Gewirr aus fliegenden Händlern.

 


Puri / Tag 16 & Tag 17


Pilger, Prozessionen und kleine Götter

puri-reise

Die für Hindus heilige Stadt ist nach dem antiken Jagannath Puri Tempel benannt, der wiederum so heilig ist, dass Nicht-Hindus ihn nicht betreten dürfen. Aber schon das Treiben der vielen Besucher in dieser wichtigen Pilgerstätte ist äußerst interessant. Eine weitere Attraktion der Stadt sind der lange Strand und die Uferpromenade, die sich bestens für einen Abendspaziergang eignet und um die lokale Bevölkerung bei Freizeitaktivitäten wie Cricket zu beobachten. Eine kurze Autofahrt entfernt liegt der mystische Sonnentempel von Konark, der mit seinen außergewöhnlich komplexen Steinarbeiten ein echtes Highlight hinduistischer Tempelarchitektur darstellt.

 


Delhi / Tag 18


Reiseabschluss in der Hauptstadt

delhi-rundreise

Mit dem Auto fahren Sie von Puri nach Bhubaneswar, von wo aus Sie nach Delhi fliegen. Nach Ihrer Rückkehr aus dem Osten Indiens holen wir Sie vom Flughafen ab und bringen Sie zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die Zeit für letzte Souvenireinkäufe.


Reiseroute

Preis pro Person

ab 2.990,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Alle Übernachtungen
  • Ansprechpartner auf deutsch
  • Alle Inlandsflüge
  • Alle Eintrittsgelder
  • Komfortabler Wagen
  • Reiseführer
  • Frühstück
  • Ortskundiger Fahrer
  • Unternehmungen

Reise unverbindlich anfragen

Rufen Sie uns gerne an

Melden Sie sich am besten einfach telefonisch, um mit der Planung Ihrer Individualreise zu starten. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr erreichbar.

Erhalten Sie einen gratis Reiseplan



Wie können wir Sie erreichen?

  • Ihre Angaben sind für Sie völlig unverbindlich. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.
  • Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, oder in irgendeiner Form, außer der Kontaktaufnahme mit Ihnen, weiterverwenden.

    Passende Reisen

    1/3