Indien

Tigersafaris & Nationalparks

Individualreise / Wildlife & Safaris / 16 Tage / Ab 3.450 Euro

indienreise-tigersafari

Reiseübersicht

Folgen Sie dem Ruf des Dschungels und erkunden Sie mit Ranthambore, Bandhavgarh, Panna, Pench und Kanha einige der schönsten Nationalparks Indiens. Beeindruckende Landschaften, die Vielfalt von Flora und Fauna und mit ein wenig Glück auch eine Tigersichtung sind die Höhepunkte dieser Reise, die Sie in fünf verschiedene Natur- und Tigerreservate führt. Zudem besuchen Sie mit Delhi, Agra und Jaipur einige der interessantesten Städte Nordindiens wie auch das Taj Mahal. Eine Reise, entworfen für echte Natur- und Kulturliebhaber.

Wie alle unsere Touren lässt sich auch diese völlig Ihren Wünschen anpassen und mit anderen Regionen oder Erlebnissen kombinieren.

Highlights der Reise

  • Der Wandel in den indischen Metropolen Delhi und Mumbai
  • Spannende Safaris  auf den Spuren der indischen Ikone, dem Bengalischen Tiger
  • Einige der berühmtesten Biosphären Indiens
  • Die Traditionen und die Baukunst der Maharadschas In Agra und Jaipur

Reiseverlauf

Delhi / Tag 1 & Tag 2


Die Stadt der Dschinns

delhi-indien

Keine andere indische Stadt verbindet die bizarren Gegensätze und die Geschichte des Subkontinents so wie Delhi. Basare, Monumente und Ruinen aus der Zeit der Moguln, Prachtboulevards und viktorianischer Prunk der Briten und die modernen Bauwerke des „New India“ neben einer immer weiter wachsenden Bevölkerung machen diesen Schmelztiegel so interessant, wie er ist. Delhi ist anstrengend und hektisch aber wer Indiens Wesen verstehen will, kommt an der indischen Hauptstadt nicht vorbei. Delhi ist auch eine zweigeteilte Stadt: New Delhi mit seinem Regierungsbezirk, ruhigen Wohngebieten und modernen Einkaufsmeilen einerseits, und Old Delhi andererseits, auf dessen Märkten seit Jahrhunderten Waren aller Art gehandelt werden – von Gewürzen über Goldschmuck bis hinzu edlen Stoffen. Kein Zweifel, die Sehenswürdigkeiten Delhis, wie das Qutab Minar, das Humayun-Mausoleum oder die Jama Moschee sollte man nicht verpassen; das besondere Geheimnis der Stadt liegt jedoch in den Überraschungen des Alltags.


Jaipur / Tag 3 & Tag 4


Das Tor zu Rajasthan

jaipur-indien

Nach einer interessanten Fahrt durch Dörfer und kleine Städte erreichen Sie Jaipur. Rajasthans Hauptstadt ist eine wundervolle historische Stadt und das Tor zu Indiens flamboyantestem Bundesstaat. Die Stadt ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Rajasthans und schon seit Jahrhunderten Marktplatz und Drehkreuz in einem. Pulsierende Märkte, spektakuläre Forts und Paläste aus 1001 Nacht machen Jaipur zum echten Highlight und die majestätischen Monumente der Stadt dienen gleichzeitig als Inseln der Ruhe in diesem überaus geschäftigen Schmelztiegel von Tradition und Moderne.

Im Herzen der Stadt liegt der Stadtpalast, in dem noch immer die ehemalige Königsfamilie lebt. Das Jantar Mantar, das königliche Observatorium, zeugt von den Ambitionen ehemaliger Herrscher und das Hawa Mahal, der Palast der Winde, schaut hinunter auf das Treiben auf dem Markt. In der Ferne erhebt sich das anmutige Amer Fort, das auf den trockenen Hügeln der Umgebung liegt.


Ranthambore / Tag 5 & Tag 6


Im Habitat des Bengalischen Tigers

ranthampore

Eine interessante Fahrt durch verschiedene Regionen bringt Sie von Agra nach Ranthambore, zu dem Nationalpark, der als einer der schönsten Indiens gilt. An nur wenigen Orten ist die Chance, den Bengalischen Tiger in seinem natürlichen Habitat zu sehen, so groß wie hier. Der Nationalpark hat eine Größe von 1334 Quadratkilometern, ist von dichtem Gebüsch bewachsen und in Felsklüfte eingefasst. Der Park war bis ins Jahr 1970 das Jagdrevier des Maharadschas. Seltsamerweise war Ranthambore zu diesem Zeitpunkt schon seit 15 Jahren ein Nationalpark. Im Zentrum des Parks befindet sich das beeindruckende Ranthambore Fort aus dem 10. Jahrhundert. Neben den Tigern und anderen Großtieren beheimatet der Nationalpark auch etwa 300 Vogelarten.


Agra / Tag 7


Die Stadt um das Taj Mahal

agra

Das zentrale Monument Agras, das Taj Mahal, weckt Emotionen. Die wohl prachtvollste Liebeserklärung der Welt lockt seit Jahrhunderten Besucher in die historische Stadt. Im Jahre 1631 ließ Shah Jahan das Mausoleum für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten. 20.000 Arbeiter haben diesen Traum aus weißem Marmor in einem Zeitraum von 22 Jahren erbaut, der sich in perfekter Proportion aus einem eleganten Garten von Springbrunnen erhebt. Doch die ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches bietet neben dem Taj Mahal eine Reihe von weiteren Monumenten, die die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt hat. So ist auch das Rote Fort in Agra seit 1983 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe. Auch die kleineren Sehenswürdigkeiten wie Akhbars Mausoleum oder Itimad-du Daulah sind einen Besuch wert. Ein Spaziergang durch den Kinari Bazar ist ein wundervolles Erlebnis für alle, die in Indiens alltägliches Leben eintauchen möchten.


Panna / Tag 8 & Tag 9


Zu Besuch bei Sambar, Lippenbär und Gangesgavial

panna

Nach dem Frühstück fährt Sie Ihr Fahrer von der lebendigen Stadt Agra nach Panna und damit in kaum berührte Natur. Rund um das Ufer des Flusses Ken liegt der Panna-Nationalpark, Heimat einer Vielzahl seltener Tierarten wie der Indischen Gazelle, dem Sambar, dem Lippenbär und dem Sumpfkrokodil. Daneben sind hier über 200 Vogelarten beheimatet. Von der einst großen Tigerpopulation ist heute leider – vermutlich aufgrund von Wilderei – nichts mehr geblieben. Die Regierung ist bemüht, diesen Zustand durch Umsiedlung von Tigerpärchen aus anderen Regionen zu ändern, was aber noch Jahre in Anspruch nehmen wird.

 


Bandhavgarh / Tag 10 & Tag 11


Weiter auf der Fährte des Tigers

bandhavgarh-nationalpark

Ihr Fahrer fährt Sie am Morgen von Panna nach Bandhavgarh. Der Bandhavgarh-Nationalpark erstreckt sich über ca. 500 Quadratkilometer und ist landschaftlich geprägt von Sumpf-, Gras- und Waldgebieten sowie von einem Hochplateau, auf dem einst das Fort der Maharadschas stand, die von hier aus auf die Jagd gingen. Hauptsächlich gilt Bandhavgarh aber als der verlässlichste Ort für Sichtungen des Bengalischen Tigers und einer erstaunlichen Vielfalt weiterer Raubtierarten und großer Pflanzenfresser.


Kanha / Tag 12 & Tag 13


Im Land der Hochlandbarasinghas, Tiger und Axishirsche

kanha

Zunächst bringt Ihr Fahrer Sie von Pench nach Kanha. Genießen Sie auf dieser entspannten Fahrt die an Ihnen vorbeiziehenden schönen Landschaft Zentralindiens. Sollten Sie bisher bei der Sichtung einiger Tierarten noch kein Glück gehabt haben, so bekommen Sie im enormen Kanha-Nationalpark noch einmal die Gelegenheit, auch seltene und scheue Tierarten vor die Linse zu bekommen. Die Tiere sowie die Besucher profitieren von einer vielfältigen Landschaft mit Hochplateaus, Hügeln und Tälern, Sal- und Laubwäldern und Grasgebieten. Zudem wird der Park äußerst professionell geführt, so dass Besucher tief in den Urwald eindringen können. Auch das erhöht die Chancen auf eine Tigersichtung.


Pench / Tag 14 & Tag 15


Das Dschungelbuch zum Anfassen

pench

Nach dem Frühstück brechen Sie zusammen mit Ihrem Fahrer nach Pench auf. Vom Pench-Nationalpark hat sich angeblich schon Rudyard Kipling für sein bekanntestes Werk, „Das Dschungelbuch“, inspirieren lassen. Auch auf dieser Dschungeletappe sind Ihnen tolle Begegnungen mit heimischen Großsäugetieren und einer Vielzahl von Vögeln gewiss. Die Chance, auf den Bengalischen Tiger zu treffen sind in diesem ruhigen und etwas exklusiveren Nationalpark ebenfalls hoch.


Mumbai / Tag 16


Reiseabschluss in Indiens Weltstadt und Traumfabrik

mumbai-3

Mumbai ist die Weltstadt Indiens und ein Schmelztiegel der Kulturen. Es erwartet Sie ein unglaublicher Mix aus Traumfabrik und harter Realität, Europa und Asien, Glücksrittern, Arbeitern und Geschäftsleuten, Verfall und Baurausch. In Mumbai kommt ganz Indien zusammen und von Mumbai aus geht Indien in die Welt, und zwar in Form der auf uns kurios wirkenden Filme, die in Bollywood produziert werden und vom Nahen Osten bis Afrika Menschen zum Träumen bringen. Tauchen Sie ein in die finanzielle und kommerzielle Hauptstadt Indiens mit all ihren Kontrasten: koloniale Gebäude neben modernen Hochhäusern, vollgepackte Stadtbahnen neben Luxusautos. Mumbai gehört zu den größten Metropolen der Welt. Besucher bewegen sich jedoch fast ausschließlich in Colaba, einem eher kleinen Bereich an der südlichsten Spitze der Halbinsel, auf der sich ein großer Teil Mumbais befindet. Hier stehen das von den Briten gebaute Gateway of India sowie das berühmte Taj Palace Hotel, ein Luxushotel, das in einem bizarren Mix aus islamischer und britischer Architektur erbaut wurde. Außerdem finden Sie hier die meisten Cafés und die Strandpromenade Marine Drive lädt zum Bummeln ein.


Reiseroute

Preis pro Person

ab 3.450,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Alle Übernachtungen
  • Ansprechpartner auf deutsch
  • Alle Inlandsflüge
  • Alle Eintrittsgelder
  • Komfortabler Wagen
  • Reiseführer
  • Frühstück
  • Ortskundiger Fahrer
  • Unternehmungen

Reise unverbindlich anfragen

Rufen Sie uns gerne an

Melden Sie sich am besten einfach telefonisch, um mit der Planung Ihrer Individualreise zu starten. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr erreichbar.

Erhalten Sie einen gratis Reiseplan



Wie können wir Sie erreichen?

  • Ihre Angaben sind für Sie völlig unverbindlich. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.
  • Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, oder in irgendeiner Form, außer der Kontaktaufnahme mit Ihnen, weiterverwenden.

    Passende Reisen

    1/3