Indien

Fotoreise durch das magische Ladakh

Kultur, Natur & Abenteuer im Himalaja / 16 Tage / Ab 2.990 Euro / Komplett individuell anpassbar

ladakh

Reiseübersicht

Erleben Sie eine der spektakulärsten Regionen Asiens auf dieser exklusiven Fotoreise durch Ladakh, konzipiert zusammen mit dem Profifotografen Armin Schmolinske. Eine feine Nase für authentische Orte und Situationen oder Know-how für beste Perspektiven und Lichtverhältnisse sind eventuell überflüssig in Ladakh, denn die verblüffenden Landschaften, die bezaubernden Klöster und die liebenswürdigen Menschen sind genug für tolle Aufnahmen. Bringen Sie einfach eine Kamera und gute Laune mit, alles Andere finden Sie vor in Ladakh.

Um die perfekte Organisation kümmern wir uns. Mit privaten Fahrern und ortskundigen Reiseführern sind Sie rund um die Uhr in guten Händen.

Highlights der Reise

  • Die spirituelle Wirkung der Klöster von Leh, Alchi und Hemis
  • Das glasklare Wasser des Bergsees von Pangong an der Grenze zu China
  • Die Schönheit des Nubra-Tals
  • Die einzigartigen Mondlandschaften von Ladakh

Reiseverlauf

Delhi / Tage 1 & Tag 2


Willkommen in Indien!

delhi-reisen

Keine andere indische Stadt verbindet die bizarren Gegensätze und die Geschichte des Subkontinents so wie Delhi. Basare, Monumente und Ruinen aus der Zeit der Moguln, Prachtboulevards und viktorianischer Prunk der Briten und die modernen Bauwerke des „New India“ neben einer immer weiter wachsenden Bevölkerung machen diesen Schmelztiegel so interessant, wie er ist. Delhi ist anstrengend und hektisch aber wer Indiens Wesen verstehen will, kommt an der indischen Hauptstadt nicht vorbei. Delhi ist auch eine zweigeteilte Stadt: New Delhi mit seinem Regierungsbezirk, ruhigen Wohngebieten und modernen Einkaufsmeilen einerseits, und Old Delhi andererseits, auf dessen Märkten seit Jahrhunderten Waren aller Art gehandelt werden – von Gewürzen über Goldschmuck bis hinzu edlen Stoffen. Kein Zweifel, die Sehenswürdigkeiten Delhis, wie das Qutab Minar, das Humayun-Mausoleum oder die Jama Moschee sollte man nicht verpassen; das besondere Geheimnis der Stadt liegt jedoch in den Überraschungen des Alltags.


Leh / Tag 3, Tag 4 & Tag 5


Das Tor zu Indiens Tibet

leh-reise

Nach einem beeindruckenden Flug über die Berge erreichen Sie Leh, das entzückende Zentrum der Region Ladakh mit seinen schroffen Mondlandschaften, antiken Klöstern, ursprünglichen Dörfern und schneebedeckten Gipfeln. Kaum ein Ort in Indien ist einerseits so reizvoll und gleichzeitig derart ruhig und authentisch wie das tibetisch anmutende Ladakh. Die Altstadt ist noch immer geprägt von kleinen, leicht verfallenen Lehmhütten, Stupas und Läden aber besonders von dem auf einem hohen Steilfels thronenden Stadtpalast im tibetischen Stil. Darunter befindet sich der bunte und lebendige Bazar mit kleinen Boutiquen, Treckingagenturen und einfachen Restaurants. Dieses Netzwerk verwandelt sich aber nach nur wenigen Schritten in eine dörfliche Umgebung mit Feldern, kleinen Bächen und traditionellen Häusern.

So wundervoll Leh auch ist – die Stadt liegt 3500 m über dem Meeresspiegel. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, sich zunächst zu entspannen und sich in Ruhe an die ungewohnte Höhenlage zu akklimatisieren.


Nubra Tal / Tag 6 & Tag 7


Im Tal der Blumen

nubra_valley

Vorbei an wunderschönen Bergen und den berühmten Ladakh-Kamelen bringt Sie Ihr Fahrer ins Nubra-Tal. Das vorwiegend trockene Hochgebirgstal bietet mit kleinen Oasendörfern, umringt von Felsklippen und schroffen Bergen eine ungewöhnliche Szenerie. Das Tal der Blumen wurde durch die Flüsse Shyok & Nubra geformt und kann derzeit nur über den Khardung-La erreicht werden – einen der höchsten befahrbaren Pässe der Welt (5602 m Höhe über NN).Der kleine Ort Hunder liegt einsam in einer grünen Oase im Schatten beeindruckender Steilwände. Neben der ruhigen Atmosphäre und dem ursprünglichen Lebensstil bietet die Hunder Gompa, ein buddhistischer Schrein, einen schönen Einblick in die religiöse Geschichte Ladakhs.


Leh / Tag 8


Zwischenstopp in Leh

leh-reiseAuf einer angenehmen Fahrt geht es zunächst zurück in die Hauptstadt Ladakhs, bevor Sie Ihre Entdeckungsreise fortsetzen. Eine gute Gelegenheit, Bargeld abzuheben und die Gesellschaft der freundlichen Menschen zu genießen. Da Sie sich mittlerweile schon etwas in der Hauptstadt Ladakhs auskennen, wagen Sie sich nun auch in die verwinkelten Gassen abseits der Hauptstraßen. Tolle Begegnungen und Überraschungen sind Ihnen gewiss.


Pangong See / Tag 9


Pangong See - Indiens schönster Bergsee

Am Morgen brechen Sie zu einer grandiosen Fahrt auf, die Sie von Leh zum gigantischen Pangong See führt. Zu diesem spektakulären Hochgebirgssee, den sich Indien und Tibet teilen, führt nur eine raue Bergstraße. Was den Pangong Tso (so der einheimische Name) so einzigartig macht, ist die surreale Farbpalette an Blautönen des klaren Wassers, in dem sich die umgebenen Berge spiegeln. In der Nähe von Lukung erzeugt eine in das türkise Wasser des Sees ragende Düne ein fast karibisches Bild – in 3000 m über Normalnull. Er ist nicht nur beliebt bei Besuchern aus aller Welt, sondern auch bei einer Vielzahl von Zugvögeln.


Leh / Tag 10


Wiedersehen in Leh

leh-indien

Nach Ihrem abenteuerlichen Aufenthalt am Pangong See kehren Sie zurück nach Leh. Da Sie den Ort mittlerweile gut kennen, können Sie sich auch auf eigene Faust auf die Suche nach originellen Motiven machen.


Uleytokpo / Tage 11, 12 & 13


Zwischen Klöstern, Dörfern und Bergpässen

alchi

Heute begeben Sie sich auf eine wunderschöne Fahrt von Leh in das malerische Dorf von Uleytokpo. Vom Dorf aus führt eine kleine Straße hinauf zum äußerst photogenen Rizong Gompa, wunderschön eingefügt in ein natürliches Amphitheater von Bergen.
Auf dem Weg nach Uleytokpo besuchen Sie das kleine Dorf Alchi, das am Ufer des Indus liegt, jener Fluss, der dem Subkontinent seinen Namen gibt. Berühmt ist Alchi für das alte Kloster, das im 11. Jahrhundert gebaut wurde. Besonders schön sind die Wandmalereien aus der gleichen Epoche.
Zudem besuchen Sie Likir und die Likir Gompa, deren Fundament im 11. Jahrhundert gebaut wurde. Der jetzige Bau wurde allerdings im 16. Jahrhundert errichtet.

Unbedingt zu empfehlen ist ein Ausflug zum Lamayuru Kloster, das über die karge Berglandschaft thront.


Leh / Tag 14


Ausklang der Ladakh-Reise in Leh

leh

Durch eine atemberaubende Landschaft kehren Sie ein letztes Mal nach Leh zurück. Nutzen Sie die Gelegenheit, um letzte Souvenirs zu kaufen und mit Sicherheit gewonnene Freunde zu treffen.


Delhi / Tag 15 & Tag 16


Reiseausklang in Indiens verrückter Hauptstadt

delhi-indien

Sie kehren in die Hauptstadt Indiens zurück, wo noch unendlich viele Motive auf Sie warten. Ihr Reiseführer zeigt Ihnen Orte, die Sie bisher nicht gesehen haben und konzentriert sich dabei auf das traditionelle Leben der indischen Bevölkerung, zum Beispiel auf einer Tour durch die Gassen der Altstadt.
Sie unternehmen Touren durch die Altstadt sowie zu Märkten und Gärten der Moguln. Nutzen Sie zudem die letzten Tage in Indien für Einkäufe und um das Treiben auf den Straßen der Metropole aufzusaugen und mit der Kamera festzuhalten.


Reiseroute

Preis pro Person

ab 2.990,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Alle Übernachtungen
  • Ansprechpartner auf deutsch
  • Alle Inlandsflüge
  • Alle Eintrittsgelder
  • Komfortabler Wagen
  • Reiseführer
  • Frühstück
  • Ortskundiger Fahrer
  • Unternehmungen

Reise unverbindlich anfragen

Jede Reise anpassbar!

Jede unserer Reisen lässt sich ganz individuell an Ihre Wünsche und Daten anpassen. Melden Sie sich einfach bei uns, um Ihre private Individualreise zu planen.

Erhalten Sie einen gratis Reiseplan



Wie können wir Sie erreichen?

  • Ihre Angaben sind für Sie völlig unverbindlich. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.
  • Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, oder in irgendeiner Form, außer der Kontaktaufnahme mit Ihnen, weiterverwenden.

    Passende Reisen

    1/3