Indien

Die guten Seelen Indiens

Gruppenreise / Kultur & Wohltätigkeit / 13 Tage / Ab 1.990 Euro

soziale_reise_indien

Reiseübersicht

Gerade sozial engagierte Menschen beschäftigt die Frage, wie Menschen in den Randschichten der Gesellschaft leben und wie eine Indienreise mit sozialem Handeln in Einklang gebracht werden kann. Auf dieser erlebnisreichen Studienreise, die Sie gemeinsam mit Renuka Jain, Geschäftsführerin der Hamburger Deutsch-Indischen Gesellschaft, unternehmen, gewinnen Sie einen Einblick in den Alltag Indiens. Zusammen mit der erfahrenen Indienexpertin erleben Sie, wie der Tourismus auch für das Leben benachteiligter Gruppen positive Impulse setzen kann. Sie besuchen ausgewählte Hilfsorganisationen in fünf Städten, die vor Ort besonders Frauen und Kinder unterstützen, tauschen sich mit indischen Sozialarbeitern aus und treten in einen interkulturellen Kontakt mit den guten Seelen des Landes. Zusammen mit Renuka Jain diskutieren, analysieren und reflektieren Sie die Besuche bei den Hilfsorganisationen, gehen Ursachen und Wirkungen sozialer Ungerechtigkeit in Indien auf den Grund und erörtern Maßnahmen und Perspektiven zur Bekämpfung von Armut. Gleichzeitig erleben Sie die Faszination eines Landes im Wandel, die Monumente seiner großen Geschichte, seine pulsierenden Städte und lebendigen Märkte.

Highlights der Reise

  • Die Kulturschätze Indiens, wie das Taj Mahal und die Königsstädte von Rajasthan
  • Pulsierende Metropolen, wie Delhi und Mumbai sowie das Ashram von Mahatma Gandhi
  • Ein authentischer Einblick in das Leben der Frauen und Kinder in den Randschichten der Gesellschaft und ihre Zukunftsaussichten
  • Interkultureller Austausch mit Sozialarbeitern und Hilfsorganisationen

Reiseverlauf

Delhi / Tag 1 & Tag 2


Die Stadt der Djinns

delhi-reise

Keine andere indische Stadt verbindet die bizarren Gegensätze und die Geschichte des Subkontinents so wie Delhi. Basare, Monumente und Ruinen aus der Zeit der Moguln, Prachtboulevards und viktorianischer Prunk der Briten und die modernen Bauwerke des „New India“ neben einer immer weiter wachsenden Bevölkerung machen diesen Schmelztiegel so interessant, wie er ist. Delhi ist anstrengend und hektisch aber wer Indiens Wesen verstehen will, kommt an der indischen Hauptstadt nicht vorbei. Delhi ist auch eine zweigeteilte Stadt: New Delhi mit seinem Regierungsbezirk, ruhigen Wohngebieten und modernen Einkaufsmeilen einerseits, und Old Delhi andererseits, auf dessen Märkten seit Jahrhunderten Waren aller Art gehandelt werden – von Gewürzen über Goldschmuck bis hinzu edlen Stoffen. Kein Zweifel, die Sehenswürdigkeiten Delhis, wie das Qutab Minar, das Humayun-Mausoleum oder die Jama Moschee sollte man nicht verpassen; das besondere Geheimnis der Stadt liegt jedoch in den Überraschungen des Alltags.

In Delhi besuchen Sie die Hilfsorganisation CASP India, die seit über 30 Jahren Kinder aus unterprivilegierten Verhältnissen unterstützt. Tausende von Kindern haben dadurch die Chance auf Bildung und eine positive Lebensaussicht bekommen.


Agra / Tag 3


Die Stadt um das Taj Mahal

agra

Das zentrale Monument Agras, das Taj Mahal, weckt Emotionen. Die wohl prachtvollste Liebeserklärung der Welt lockt seit Jahrhunderten Besucher in die historische Stadt. Im Jahre 1631 ließ Shah Jahan das Mausoleum für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten. 20.000 Arbeiter haben diesen Traum aus weißem Marmor, der sich in perfekter Proportion aus einem eleganten Garten von Springbrunnen erhebt, in einem Zeitraum von 22 Jahren erbaut. Doch die ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches bietet neben dem Taj Mahal eine Reihe von weiteren Monumenten, die die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt hat. So ist auch das Rote Fort in Agra seit 1983 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Auch die kleineren Sehenswürdigkeiten wie das Grabmahl Akhbars oder das Mausoleum Itimad-du Daulahs sind einen Besuch wert. Ein Spaziergang durch den Kinari Bazar ist ein wundervolles Erlebnis für alle, die in Indiens alltägliches Leben eintauchen möchten.


Jaipur / Tag 4 & Tag 5


Das Tor zu Rajasthan

jaipur

Nach einer interessanten Fahrt durch Dörfer und kleine Städte erreichen Sie Jaipur. Rajasthans Hauptstadt ist eine wundervolle historische Stadt und das Tor zu Indiens flamboyantestem Bundesstaat. Die Stadt ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Rajasthans und schon seit Jahrhunderten Marktplatz und Drehkreuz in einem. Pulsierende Märkte, spektakuläre Forts und Paläste aus 1001 Nacht machen Jaipur zum echten Highlight und die majestätischen Monumente der Stadt dienen gleichzeitig als Inseln der Ruhe in diesem überaus geschäftigen Schmelztiegel von Tradition und Moderne.

Im Herzen der Stadt liegt der Stadtpalast, in dem noch immer die ehemalige Königsfamilie lebt. Das Jantar Mantar, das königliche Observatorium, zeugt von den Ambitionen ehemaliger Herrscher und das Hawa Mahal, der Palast der Winde, schaut hinunter auf das Treiben auf dem Markt. In der Ferne erhebt sich das anmutige Amer Fort, das auf den trockenen Hügeln der Umgebung liegt.

In einem nahegelegenen Dorf besuchen Sie die Tushita Foundation, die die Kinder des Dorfes bei ihrer Ausbildung unterstützt. Sie organisiert auch Ausflüge für die Kinder und bieten ausländischen Freiwilligen die Möglichkeit, diese Arbeit tatkräftig zu unterstützen.


Jodhpur / Tag 6 & Tag 7


Die blaue Stadt

jodhpur

Jodhpur ist die „Blaue Stadt“ Indiens und das im wahrsten Sinne des Wortes, da fast jedes Haus dieser mittelalterlichen Stadt in ein helles Blau, die Farbe der Brahmanen, gehüllt ist. In Jodhpur werden königliche Traditionen seit Jahrhunderten gefeiert. Das imposante Mehrangarh Fort thront erhaben über der Stadt, ist gefüllt mit Geschichte und Legende und gehört zu den herausragenden Monumenten Indiens. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Jaswant Thada, eine Gedenkstätte aus Marmor mit hervorragenden Steinmetzarbeiten, der gigantische Umaid-Bhawan-Palast sowie der wunderschöne Balsamand See – alles mit dem ganz besonderen Jodhpur Charme. Das eigentliche Highlight der Stadt sind aber die mittelalterlichen Gassen, Märkte und Geschäfte, in denen es von der Trompete bis zum Drachen so ziemlich alles gibt. Hier können Sie Stunden verbringen und immer wieder Neues, Schönes und Kurioses entdecken.

Ein Besuch des Sambhali Trust zeigt Ihnen die Königsstadt von einer anderen Perspektive. Diese Hilfsorganisation bildet besonders Frauen und Mädchen aus, die nie eine Chance hatten, eine Schule zu besuchen. Frauen erhalten zudem die Möglichkeit, finanziell unabhängig zu werden, indem sie Handarbeiten wie Nähen lernen und ihre Produkte über den Sambhali Trust direkt vertreiben können.


Udaipur / Tag 8 & Tag 9


Die Stadt der Seen im Staat der Wüste

nordindien-rundreise-udaipur

Udaipur, die Stadt der Seen, gehört zum Schönsten, was Rajasthan zu bieten hat. Am besten lässt sich der Reiz der Stadt auf einer Bootsfahrt auf dem See erleben, zwischen den sanften Aravali-Bergen zur einen und dem beeindruckenden Stadtpalast zur anderen Seite. Dieser Stadtpalast thront mit seinen schlichten Mauern hoch über dem Pichola See und prägt damit noch heute Udaipurs Charakter als Residenzstadt. Dem in einem Flügel des Palasts lebenden Maharana wird es gefallen. Wesentliche Teile dieser größten Palastanlage Rajasthans sind zu einem Museum umgebaut worden, das ein sehr vollständiges Bild des Lebensstils der ehemaligen Herrscher über diese Region bietet. Der Jag Niwas, der schwimmende Palast, der auch durch James Bond berühmt wurde und heute das extravagante Luxushotel Taj Lake Palace beherbergt, ist genauso kurios wie der hoch über der Stadt gelegene Monsoon Palace, ein Jagdschloss früherer Herrscher. Mit seinen Märkten, verwinkelten Gassen und königlichen Palästen versprüht Udaipur in einmaliger Art und Weise den Charme des alten Indiens.

Eine kurze Fahrt bringt Sie zur Hilfsorganisation Sadhna. Auch Sadhna hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen zur Selbständigkeit zu verhelfen, indem sie sie in Handarbeiten einweist und ihre Produkte auf den Markt bringt.


Ahmedabad / Tag 10 & Tag 11


Auf den Spuren der "Großen Seele"

ahmedabad

Diese moderne Stadt, die stolz auf ihre Traditionen ist, lädt dazu ein, sich auf die Spur des Lebens von Mahatma Gandhi, der großen Seele, zu begeben. Von 1918 bis 1930 lebte Gandhi in Ahmedabad, wo er das Sabarmati Ashram gründete. Seine Prinzipien von Gewaltlosigkeit, Wahrheit und sozialer Gerechtigkeit setzte er hier in die Praxis um. In einer Welt, in der Gewalt in zunehmendem Maße Teil des täglichen Lebens vieler Menschen ist, sind Gandhis Lehren zweifellos aktueller als je zuvor.


Mumbai / Tag 12 & Tag 13


Indiens Weltstadt und Traumfabrik

mumbai-indien

Hier reisen Sie mit dem Flugzeug aus Ahmedabad an. Mumbai ist die Weltstadt Indiens und ein Schmelztiegel der Kulturen. Es erwartet Sie ein unglaublicher Mix aus Traumfabrik und harter Realität, Orient und Okzident, Glücksrittern, Arbeitern und Geschäftsleuten, Verfall und Baurausch. In Mumbai kommt ganz Indien zusammen und von Mumbai aus geht Indien in die Welt, und zwar in Form der auf uns kurios wirkenden Filme, die in Bollywood produziert werden und vom Nahen Osten bis Afrika Menschen zum Träumen bringen. Tauchen Sie ein in die finanzielle und kommerzielle Hauptstadt Indiens mit all ihren Kontrasten: koloniale Gebäude neben modernen Hochhäusern, vollgepackte Stadtbahnen neben Luxusautos. Mumbai gehört zu den größten Metropolen der Welt, Besucher bewegen sich jedoch fast ausschließlich in Colaba, einem eher kleinen Bereich an der südlichsten Spitze der Halbinsel, auf der sich ein großer Teil Mumbais befindet. Hier stehen das von den Briten gebaute Gateway of India sowie das berühmte Taj Palace Hotel, ein Luxushotel, das in einem bizarren Mix aus islamischer und britischer Architektur erbaut wurde. Außerdem finden Sie hier die meisten Cafés und die Strandpromenade Marine Drive lädt zum Bummeln ein.

Wie die Einwohner von Dharavi mit dieser geschäftigen Metropole und ihren krassen Gegensätzen umgehen, lernen Sie bei einem Besuch aus erster Hand kennen. Gleichzeitig unterstützen Sie mit Ihrem Besuch die Jugendlichen des Stadtviertels, moderne Fähigkeiten wie Computerkenntnisse zu erwerben und verleihen ihnen und ihren alltäglichen Problemen Gehör.


Reiseroute

Preis pro Person

ab 1.990,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Alle Übernachtungen
  • Ansprechpartner auf deutsch
  • Alle Inlandsflüge
  • Alle Eintrittsgelder
  • Komfortabler Wagen
  • Reiseführer
  • Frühstück
  • Ortskundiger Fahrer
  • Unternehmungen

Reise unverbindlich anfragen

Rufen Sie uns gerne an

Melden Sie sich am besten einfach telefonisch, um mit der Planung Ihrer Asienreise zu starten. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr erreichbar.

Erhalten Sie einen gratis Reiseplan



Wie können wir Sie erreichen?

  • Ihre Angaben sind für Sie völlig unverbindlich. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.
  • Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, oder in irgendeiner Form, außer der Kontaktaufnahme mit Ihnen, weiterverwenden.

    Passende Reisen

    1/2